Allgemein

Unterstützung und Beratung bei Fragen rund um Schule und Beruf: Land fördert Schulsozialarbeit an der Theobald-Simon-Schule in Bitburg

Auch im kommenden Jahr fördert das Land die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen und baut sie weiter aus. „Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten hervorragende Arbeit. Sie sind Vermittler zwischen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und den Lehrkräften. Sie begleiten die Jugendlichen auf ihrem Weg in den Beruf und haben darüber hinaus auch ein offenes Ohr.“ erklärt Steinbach. Der Caritasverband für die Region Westeifel e.V. erhält mittels Vollfinanzierung den Zuschlag als Trägerorganisation für diese Stelle.

„In den berufsbildenden Schulen beraten und unterstützen die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter die Jugendlichen beispielweise im Berufsvorbereitungsjahr, in der Berufsfachschule I und bei Fragen der schulischen und beruflichen Perspektive. Die Schulsozialarbeit ist deshalb auch an den berufsbildenden Schulen zu einer unerlässlichen Aufgabe geworden. Da sind sich die Schulträger und das Land, die die finanziellen Mittel für Schulsozialarbeit bereitstellen, einig“, so Nico Steinbach, Landtagsabgeordneter.

Insgesamt fördert das Land im kommenden Jahr an 61 öffentlichen BBSen Schul-sozialarbeit mit insgesamt 2,7 Millionen Euro.