Allgemein

VG Arzfeld und VG Prüm

Zukunftsprogramm „Gesundheit und Pflege 2020“


Nico Steinbach: VG Arzfeld und VG Prüm 
Teilnehmer der Zukunftswerkstatt im Rahmen des Zukunftsprogramm „Gesundheit und Pflege 2020“

Bitburg: Im Rahmen des Gesundheitsprogramms „Gesundheit und Pflege 2020“ unterstützt das Gesundheitsministerium ländliche Kommunen bei der Sicherung der ärztlichen Versorgung.

Für dieses Programm haben sich die Verbandsgemeinden Arzfeld und Prüm gemeinsam erfolgreich beworben, wie Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler jetzt mitteilte. Eine Jury aus Hausärzteverbänden, der Kassenärztlichen Vereinigung , der kommunalen Spitzenverbände, der Projektinstitute und dem Gesundheitsministerium haben aus über 30 Bewerbungen zehn Regionen, darunter Arzfeld und Prüm, ausgewählt.

Aufgabe der Zukunftswerkstätten soll es sein gemeinsam mit den lokalen Akteuren und unter Mitwirkung der Kassenärztlichen Vereinigungen geeignete Ideen, Maßnahmen und konkrete Umsetzungsschritte zur Sicherung der ärztlichen Versorgung zu entwickeln. Nico Steinbach: „Für den Eifelkreis ist dies eine wichtige Maßnahme und dass beide Verbandsgemeinden dieses Projekt gemeinsam angehen wollen, finde ich sehr gut. Das die Region auch in Zukunft hausärztlich gut versorgt ist, muss ein vorrangiges Ziel sein, dass ich voll und ganz unterstützen werde.“